Passwort vergessen?   -   Registrieren

NL 2/4, AK auf one-suited K-high flop
Verfasser Nachricht
Möchl Offline
Junior Member

Beiträge: 22
Registriert seit: Apr 2008
Beitrag #1
NL 2/4, AK auf one-suited K-high flop
Ich war kürzlich im Casino in Bregenz und habe NL 2/4 Euro gespielt. Ich habe selbst schon seit langem nicht mehr online gespielt und spiele auch nur selten live. Ich merke deshalb wie ich vor allem in grösseren Pots und Nicht-Standard Situationen unsicher bin.

Ich habe mich an diesem Abend mit 400 Euro eingekauft. Der Tisch war 10-handed und eine typische Mischung aus meist eher passiven Casion-Spielern. Den anderen Spielern ist sicher aufgefallen, dass ich mir eher weniger Flops anschaue, aber wenn dann häufig mit Aggression und grossen Raises (gab auch einen Kommentar in die Richtung).

Villaint ist wohl der einziger Spieler am Tisch der signifikant up ist und sitzt mit deutlich über 1k am Tisch. Er ist ca 50, ruhiger Typ, eher passiv und hatte an den Showdowns, die ich sah, fast immer die winning hand. Als er einmal mit dem A-high Flush auf einem paired board gewann und einer „Nuts!“ rief, hielt er es für nötig diesem zu erklären, dass seine Hand „far from nuts“ sei.

Ich hatte bis dahin kaum spektakuläre Hände gespielt und war down auf etwas mehr als 200. Darauf erhielt ich in drei aufeinanderfolgenden Händen AK, AA und nocheinmal AK. Ideal war, dass zu diesem Zeitpunkt gerade meine Freunde um den Tisch standen und das Spiel beobachteten, und die anderen Spieler deshalb eventuell dachten, dass ich Action mache um meine Freunde zu impressen/entertainen. Mit allen drei Händen konnte ich ohne Showdown den Pot gewinnen und war somit wieder up auf ca. 480 Euro. Die unmittelbar darauf folgende Hand foldete ich und in der übernächsten, um die es mir eigentlich geht, erhielt ich das dritte mal AK.

Ich sass also ungefähr in Position UTG+3 und vor mir gab es zwei Limper. Ich raise mit AcKd auf 26, hinter mir callen drei Spieler. Der erste Limper geht daraufhin mit 42 All-In und der zweite Limper (Villain) callt. Ich calle auch, worauf einer hinter mir, der schon 26 gecallt hat, mit 60 oder 70 All-In gehen will. Der Dealer erklärt ihm, dass er das nicht darf, es callen also alle drei, die schon 26 gecallt haben, auch die 42. Zu sechst schauen wir uns den Flop von Kh7h4h an, Pot ca. 250. Es wird zu mir gecheckt und ich spiele 200 an. Der eine, der schon vor dem Flop All-In gehen wollte, stellt seine ca. 20 restlichen Euro rein, zwei Spieler folden, und Villain stellt mich All-In. Da ich 240 nachzahlen muss, um ca. 870 zu gewinnen, hatte ich eine leichte Entscheidung und callte.

Preflop ist wohl Standard. Ist es am Flop wirklich so klar, dass ich nach meiner 200-Bet broke gehen muss, wie mir das damals schien, oder hat mich Villain hier schon zu oft beat (was auch bedeutet, dass ich fast keine Equity habe)? Habe ich am Flop eine Alternative zu meiner grossen protective bet? Wenn die Gegner random cards haben ist die Wahrscheinlichkeit, dass einer der fünf Gegner am Flop den Flush hält ca. 16%. Da sie sich mit suited cards eher den Flop ansehen ist die Wahrscheinlichkeit höher, sagen wir 25%. Das bedeutet wohl, dass ich zunächst einmal davon ausgehen sollte, dass ich die beste Hand halte, bei Action dem Gegener aber credit für den Flush (oder ein Set) geben sollte. Ich könnte z.B. 70 Euro anspielen, für Value und um Hände mit Equity, die aber nicht callen können, rauszufolden. Wenn dann einer pusht kann ich immer noch folden. Wenn der Turn non-heart ist kann ich dann immer noch pushen, bei einer heart check-folden. Es wäre wohl ein schlechter Move, wenn die Gegner ihn exploiten würden, indem sie z.B. die naked Qh shippen, aber ich glaube nicht, dass das im Casino einer macht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05-12-2013 10:52 PM von Möchl.)
05-12-2013 08:04 PM
zitieren
awalze89 Offline
Senior Member

Beiträge: 435
Registriert seit: Jan 2011
Beitrag #2
RE: NL 2/4, AK auf one-suited K-high flop
Also ich shippe das preflop einfach rein. Es ist bereits sehr viel dead-money im Pot durch die Limper und du bist hier eigentlich auch immer vorne gegen Villain-Ranges. Wenn du wie hier preflop nur callst, wird es öfters (wenn Flop ohne K oder A) ist schwierig zum weiterspielen.

As played mit dem call der 3-Bet preflop musst du dann auf dem Flop broke gehen. Er kann hier vieles haben, gegen das du iwie 70/30 Favorit bist.

Hermann Pascha bei der EPT Saalbach auf die Frage, wieso er am Ende von Tag 1 nur noch wenige Chips habe, obwohl er zwischenzeitlich Chipleader war:

"Mit meiner Spielweise musst du eben zuverlässig treffen"
05-13-2013 09:15 AM
zitieren
Möchl Offline
Junior Member

Beiträge: 22
Registriert seit: Apr 2008
Beitrag #3
RE: NL 2/4, AK auf one-suited K-high flop
(05-13-2013 09:15 AM)awalze89 schrieb:  Also ich shippe das preflop einfach rein. Es ist bereits sehr viel dead-money im Pot durch die Limper und du bist hier eigentlich auch immer vorne gegen Villain-Ranges. Wenn du wie hier preflop nur callst, wird es öfters (wenn Flop ohne K oder A) ist schwierig zum weiterspielen.

Ich kann nicht pushen preflop (ausser direkt nach den zwei Limpern). Da der Limper der All-In geht keinen kompletten Raise mehr hat, kann ich nur callen oder folden. Aber ja, wenn er einen kompletten Raise gehabt hätte, hätte ich obv gepusht.

Zitat:As played mit dem call der 3-Bet preflop musst du dann auf dem Flop broke gehen. Er kann hier vieles haben, gegen das du iwie 70/30 Favorit bist.

Ok, danke. Was meinst Du zur Betgrösse am Flop?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05-13-2013 10:49 AM von Möchl.)
05-13-2013 10:47 AM
zitieren
Ayal Offline
Posting Freak

Beiträge: 1,863
Registriert seit: Nov 2006
Beitrag #4
RE: NL 2/4, AK auf one-suited K-high flop
(05-13-2013 09:15 AM)awalze89 schrieb:  Er kann hier vieles haben, gegen das du iwie 70/30 Favorit bist.

Huh
70/30 ist er gegen random 2 cards vorne!!!!
05-13-2013 11:25 PM
zitieren
awalze89 Offline
Senior Member

Beiträge: 435
Registriert seit: Jan 2011
Beitrag #5
RE: NL 2/4, AK auf one-suited K-high flop
Aha ja wenn du pre nicht pushen kannst, musst du halt callen... War mir gerade nicht bewusst, dass das All-in kein "korrektes" Raise war.

Also ich tendiere dazu am Flop 150 zu spielen (vorallem wenn Möglichkeit besteht, dass die kleine Bet bei Villain ein lighteres Broke gehen provoziert, resp. einen lighten Flopcall). Am Turn shippst du dann bei jedem Non-heart. Bei Hearts am Turn versuche ich es downzuchecken. Wenn du am Flop 150 bettest, hättest du am Turn bei einem Pot von 530 noch 300 übrig, womit du bei einem Hearts imho noch rauskommst.

Playa: Ich habe nicht gemeint, dass wir gegen Villainrange 70/30 Favorit sind. Ich meinte nur, dass es doch öfters Hände gibt (nebst anderen) gegen die wir 70/30 vorne sind und mit denen er es reinbringt wie z.B. KxQx

Hermann Pascha bei der EPT Saalbach auf die Frage, wieso er am Ende von Tag 1 nur noch wenige Chips habe, obwohl er zwischenzeitlich Chipleader war:

"Mit meiner Spielweise musst du eben zuverlässig treffen"
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05-15-2013 08:44 AM von awalze89.)
05-15-2013 08:29 AM
zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | raise.ch | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation
Deutsche Übersetzung: MyBBoard.de, Powered by MyBB, © 2002-2019 MyBB Group.
Designed by © Dynaxel