Passwort vergessen?   -   Registrieren

geht pokerpalace konkurs?
Verfasser Nachricht
sprehe Offline
Member

Beiträge: 64
Registriert seit: Jan 2007
Beitrag #11
Re: geht pokerpalace konkurs?
Freundschaft und Sozialer Kontakt ist zum Glück nicht das selbe

Richtig ist auch, dass es enorm schwirig sein wird ein solches Image wieder loszuwerden. Viel Glück dieser Poker Zürich GmbH bei dieser Aufgabe
11-04-2009 12:28 AM
zitieren
ccbt Offline
Junior Member

Beiträge: 27
Registriert seit: Oct 2009
Beitrag #12
Re: geht pokerpalace konkurs?
Hallo Zusammen

Die Poker Zürich GmbH ist die neue Betreiberfirma der Location an der Siewerdtstrasse 95 in Zürich. Der Name des Lokales bleibt vorläufig unverändert.
Ziel der neuen Betreiberfirma ist es den Schaden zu begrenzen. Ohne Auffanggesellschaft hätte der Betrieb nicht weitergeführt werden können.

Die Vorteile:

- Die Arbeitsplätze bleiben erhalten
- Die Las Vegas Tickets wurden ausgespielt, die Flüge und das Hotel gebucht und bezahlt
- Der Hausrankingpot wurde am letzten Wochenende ausgespielt und ausbezahlt
- Die Pokerpalace-Gutscheine werden weiterhin akzeptiert

Im Facebock habe ich etwas ausführlicher die Situation erläutert.

Attila wird eine Zusammenfassung publizieren.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung und werde bemüht sein, in Zukunft einen soliden und seriösen Pokerbetrieb in Oerlikon anbieten zu können.

Marc

079 634 1888
11-04-2009 03:13 PM
zitieren
Ostarr Offline
Posting Freak

Beiträge: 4,073
Registriert seit: Mar 2007
Beitrag #13
Re: geht pokerpalace konkurs?
hier die facebook diskussion 1:1

[Admin-Edit: Ich habe die Facebook Diskussion etwas umformatiert, damit sie lesbar wird. Leider haben sich einige Postings nun praktisch überschnitten. Darum kommt dann noch eine fast-Wiederholung von mir. Die Anschuldigungen von Robert Walser an die Adresse vom Vermieter und Marc Horisberger sind leider genau so ein Beispiel, wie man Gerüchte in die Welt setzt, ohne vorher mit den direkt zuständigen Personen gesprochen zu haben.]

...
Robert Walser
Nei, ja, Nöd, Rino. Bhalt de Scheiss Schnee dete...
Nach em Konkurs vom Pokerpalace vermögend einigi Lüt kei Winterpneus Meh...
Gestern um 15:14

Karin Stolzer
Konkurs????
Gestern um 15:25

Robert Walser
Jop. Jetzt ist nur noch eine Schinfirma drin. Poker Z... Mehr lesenürich GmbH. Diese hat wiederrechtlich alles Material übernommen und funktioniert noch immer als "Pokerpalace" die Pokerpalace AG hingegen hat über 400'000.- Schulden. Davon alleine Löhne über 150k und wird vom ehem. Chef-Floor jetzt in den Konkurs gejagt, da die feinen Herren glauben, sie würden einfach so damit durchkommen. Zu erwähnen ist auch, dass die Gesch-Führer der Pokerpalace AG beschwören, wiederum von den Gesch.Führern der Poker Züich GmbH betrogen worden zu sein.
Anyways. Es wird haftstrafen REGNEN, ob das nun wegen Betrug ist, oder weil die Pokerpalace AG niemals MWST und keine Sozialbeiträge gezahlt hat, diese aber verrechnete...
Die gehn alle in den Knast. dan können Sie dort um Kartoffelchips spielen, oder darum, wer die Seife beim nächsten Mal duschen aufheben muss.
Gestern um 15:58

Karin Stolzer
oppla.. na danke für die Info.
Gestern um 16:09

Robert Walser
Der Konkurs kommt am oder kurz nach dem 06.11.... Mal sehen...
Gestern um 16:19

Fabian Frenademez
turniere auf buyin.ch sind aber noch ausgeschrieben?
Gestern um 16:28

Robert Walser
Jaja. Freilich doch... Frischfröhlich weitermachen.
Es ist so, dass diese -jetzt in den Räumlichkeiten des Pokerpalace aktive- Firma "Poker Zürich GmbH" sich wie folgt gestaltet: 51% gehören dem Hauseigentümer.
Anstatt die Tische und das ganze Inventar in den ordenlichen Konkurs gehen zu lassen, damit die Mitarbeiter, die sich in dem Scheissladen den Arsch aufgerissen haben, Ihren Lohn (vielleicht) noch bekommen, hat man alles Inventar einfach dem Vermieter gegeben (Hr Spörli öä) um die Mietschulden von mehr als CHF 74'000.- (dazu komme ich noch) zu tilgen. Eben diesem Herr gehören 51%.
49% gehören Marc Horisberger. Kein Unbekannter in der Pokerszene und erprober Veranstalter.
Gemäss den Gesch-Führern der PokerPalace AG haben Spörli und Horisberger sie verarsch, indem sie sich verbündeten. Vorgesehen sei ein Kredit von seiten Horisberger gewesen. Dieser habe aber eher geschmack daran gefunden, mit Hr Spörli gemeinsame Sache zu machen. Dadurch seinen Sie erst in die Grosse Kacke gekommen.... Mehr lesen
Das wiederrum darf man bezweifeln. Denn wie können Mietschulden von über CHF 74'000.- entstehen? Und das bei einem Reingewinn von IMMER mehr als CHF 50'000.- alleine im Pokerbereich (täglich kamen noch gute 800.- bis 1500.- in der Bar dazu)... Ganz einfach man hat das Geld verblödet oder unterschlagen... Eine andere Erklärung findet der logisch denkende nicht. Irgendwann im Mai ist ihnen klar geworden, dass jetzt langsam alle Lügen den Bach runter gehn. Es gab oft zwist mit leitenden Angestellten, die den Braten rochen.
Natürlich behauptet man heute, dass kein Rappen in die eigene Tasche oder Schnee im Sommer gewandert ist. Doch jeder der den Palace nur bischn kennt... naja, ich muss nicht weiter erzählen.
Kurzum: zum Inventar gehört auch die gesammte IT-Infrastruktur, der Markenname Pokerpalace und auch die Accounts bei buy-in... wo man sich noch heute fleissig verschuldet.
Aus den Versprechungen der "neuen Könige und Prinzen", die Altlasten zu übernehmen wurde grösstenteils nichts.
Nun wird nicht nur mehr Gott über sie alle richten, denn seit wenigen Tagen lauscht uns auch die Staatsanwaltschaft Zürich ganz gebannt. Sie finden ihren Richter. Und danach wird Gott noch sein Werk tun!
Gestern um 16:58

Robert Walser
Korrigierend muss ich noch hinzufügen, dass der 51% Mann nicht Spörli sonder SPEERLI heisst... ;-) Wir wollen hier ja nur die Wahrheit sagen!
Gestern um 16:59

Marc Horisberger
Sehr geehrter Herr Walser, lieber Robert

Wie ich sehe, beschäftigst Du Dich interessiert mit dem Poker Palace. Das finde ich gut. Die Informationen die Du verbreitest sind zu Teil korrekt und zum Teil falsch.

Richtig ist:... Mehr lesen

- Die Pokerpalace AG hat einiges an Schulden. Neben diversem Anderem auch Löhne und Mietzinsforderungen.
- Die Poker Zürich GmbH ist neu gegründet worden, mit dem Zweck, den Pokerbetrieb an der Siewerdtstrasse 95 aufrecht zu erhalten.
- Richtig ist, dass seit langer Zeit kein Mietzins mehr bezahlt wurde. In einem solchen Fall, hat der Vermieter das Recht, ein Retentionsverzeichnis durch das Betreibungsamt erstellen zu lassen. Sämtliche Gegenstände in den Räumlichkeiten werden dann aufgelistet und können im Falle, dass die Mietzinsforderung nicht bezahlt wird, verwertet werden. siehe auch: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/politik_u_recht/stadtammann-_undbetreibungsaemter/betreibungsamt/retention.html">http://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/i ... ntion.html</a><!-- m -->
- Richtig ist, dass die Pokerpalace AG der neuen Firma das Inventar zu einem Preis von über 50'000 Franken verkauft hat

Falsch ist:

- Dass es sich bei der Poker Zürich GmbH um eine Scheinfirma handelt.
- Dass die Pokerpalace AG Konkurs ist.
- Dass das Inventar widerrechtlich übernommen wurde. Gern bin ich bereit, einem Käufer das Inventar für denselben Preis zu verkaufen.
- Dass irgendwelche neuen Schulden (zum Beispiel bei buyin.ch) gemacht wurden.
- Das ich den moralischen Verpflichtung (z.B einen durch die Pokerpalace AG versprochenen Preispot, einige Reisen nach Las Vegas etc.) nicht nachgekommen bin

Abschliessend offeriere ich Dir gern ein persönliches Gespräch, Du kannst auch gerne noch weitere interessierte Personen mitbringen. Ich bin auch bereit, dass wir uns in einem Restaurant treffen und diese Angelegenheit diskutieren. Ich war gestern mit Rino und Cem von Pokeraction, sowie mit Sascha von buyin.ch Essen gegangen. Mit grosser Wahrscheinlichkeit hätte ich es mitgekriegt, wenn ich die von Dir erwähnten Schulden gegenüber Pokeraction oder Buyin gehabt hätte….

Der Ball liegt nun bei Dir.

Gruss

Marc

PS: Was ich nicht bereit bin, sind endlose Blog-Diskussionen. Dafür habe ich einfach zuwenig Zeit.
Gestern um 18:56

Robert Walser
Hallo Marc,

Guter Zug das. Ich bemühe mich bei Alex und Alex nun schon seit über 2 Wochen, dass wir einen Termin zu Dritt haben, da Du ja die Altlasten übernehmen wollest.
Schade, dass ich auf DIESEM Weg die Aufmerksamkeit bekomme, die ich verdiene.
... Mehr lesen
Mit den Altlasten meinte ich auch nicht, irgendwelche Turniere fertig zu veranstalten und Reisen raus zu knallen.
Klar sind die Wichtig. Doch die WIRKLICH MORALISCHEN VERPFLICHTUNGEN liegen wie gesagt bei den Mitarbeitern, die, bis auf ein paar wenige Ausnahmen noch keine der Zahlungen gesehen haben.

Betreffend dem Konkurs:
Der ist NOCH nicht im Gange. Wird aber diese Woche spät Anfang nächster kommen. Genau so wie die Herren in Blau beim einen oder andern sehr früh m Morgen klingeln werden.

Dein Angebot nehme ich natürlich an.
Ich wünschte mir allerdings sehr, dass Alexandre Touihri auch mit dabei sein könnte. damit ich mal Live erlebe, wer denn genau lügt...
Auf den Punkt bist Du nämlich jetzt gar nicht eingegangen.
Geht das?

Schreib mir eine Private Nachricht mit Deiner Handynummer... und wann ich Dich anrufen darf.
Dann kabellosen wir morgen.

Guten Abend, Gute Nacht
Röbi
Gestern um 20:00

Robert Walser
Add on:
Auszug aus:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/politik_u_recht/stadtammann-_undbetreibungsaemter/betreibungsamt/retention.html">http://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/i ... ntion.html</a><!-- m -->

Örtlich... Mehr lesen
Örtlich Zuständig ist das Betreibungsamt, wo sich die Geschäftsräume befinden. Demselben Amt ist auch rechtzeitig das Begehren auf Verwertung eines Faustpfandes einzureichen (Prosequieren)

Wurde das gemacht? ;-)

Bis morn morn...
Gestern um 20:06

Marc Horisberger
Es dürfen mich alle anrufen, welche Auskünfte oder ein Gespräch wünschen! Vielleicht wäre es auch für Dich einfacher gewesen, mir ein Nachricht zu senden, mich anzurufen 079 634 1888 oder ein Mail zu schreiben.
Gestern um 21:35
11-04-2009 03:32 PM
zitieren
Attila Offline
Posting Freak

Beiträge: 3,189
Registriert seit: Oct 2006
Beitrag #14
Re: geht pokerpalace konkurs?
Hier ein kleiner Update:

Ich habe heute ausführlich mit Marc Horisberger* gesprochen. Was bei PokerPalace alles in den vergangenen Monaten abgelaufen ist, möchte ich hier nicht weiter rapportieren. Allerdings ist es wirklich so, dass neue Leute sich um den weiteren Betrieb kümmern. Diese neue Firma ist auch daran die Probleme der Vergangenheit zu beheben und Schaden soweit möglich zu minimieren. Für die Spieler ist es so, dass der Betrieb bei PokerPalace wie gewohnt läuft. Die Buy-in Gutscheine können eingelöst werden und Preisgelder etc. werden wie gehabt ausgezahlt. Kein Spieler ist also bisher zu Schaden gekommen. Ein anderer Punkt sind die Löhne der Angestellten. Auch hier ist Marc Horisberger bemüht mit den Betroffenen eine Lösung zu finden. Diese Dinge hängen aber auch mit Versicherungsleistungen etc. zusammen.

Um allfälligen Gerüchten entgegenzutreten, veröffentliche ich hier die Stellungsnahme von Marc Horisberger aus Rinos Facebook Seite (ein Teil daraus hat ja GodfatherLuciano bereits gepostet). Es ist die Antwort auf verschiedene Anschuldigungen.

Zitat:Richtig ist:
- Die Pokerpalace AG hat einiges an Schulden. Neben diversem Anderem auch Löhne und Mietzinsforderungen.
- Die Poker Zürich GmbH ist neu gegründet worden, mit dem Zweck, den Pokerbetrieb an der Siewerdtstrasse 95 aufrecht zu erhalten.
- Richtig ist, dass seit langer Zeit kein Mietzins mehr bezahlt wurde. In einem solchen Fall, hat der Vermieter das Recht, ein Retentionsverzeichnis durch das Betreibungsamt erstellen zu lassen. Sämtliche Gegenstände in den Räumlichkeiten werden dann aufgelistet und können im Falle, dass die Mietzinsforderung nicht bezahlt wird, verwertet werden. siehe auch: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/politik_u_recht/stadtammann-_undbetreibungsaemter/betreibungsamt/retention.html">http://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/i ... ntion.html</a><!-- m -->
- Richtig ist, dass die Pokerpalace AG der neuen Firma das Inventar zu einem Preis von über 50'000 Franken verkauft hat

Falsch ist:
- Dass es sich bei der Poker Zürich GmbH um eine Scheinfirma handelt.
- Dass die Pokerpalace AG Konkurs ist.
- Dass das Inventar widerrechtlich übernommen wurde. Gern bin ich bereit, einem Käufer das Inventar für denselben Preis zu verkaufen.
- Dass irgendwelche neuen Schulden (zum Beispiel bei buyin.ch) gemacht wurden.
- Das ich den moralischen Verpflichtung (z.B einen durch die Pokerpalace AG versprochenen Preispot, einige Reisen nach Las Vegas etc.) nicht nachgekommen bin

Der Fairness halber möchte ich also alle bitten, keine Anschuldigungen in den Raum zu stellen, welche nur durch Hören-Sagen weiterverbreitet wurden. Wer durch die bisherigen Betreiber irgendwie benachteiligt wurde, soll sich direkt an Marc Horisberger wenden. Es ist jederzeit für ein klärendes Gespräch und entsprechende Lösungen zu erreichen.

-- Attila

*Für jene, die Marc Horisberger nicht kennen: Er ist bekannt als Veranstalter im Card Casino Biel und Thun und hat den Ruf einer soliden Person in der CH Pokerszene.
11-04-2009 03:37 PM
zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | raise.ch | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation
Deutsche Übersetzung: MyBBoard.de, Powered by MyBB, © 2002-2019 MyBB Group.
Designed by © Dynaxel